Labcaches noch einmal verfügbar!

Wir haben nach Rücksprache mit Groundspeak die Labcaches noch einmal geöffnet – viel Spaß beim Loggen!

Die Labcaches findet ihr hier und können bis zum 29.5. 23.59Uhr geloggt werden!


ENGLISH:

after consultation with Groundspeak we opened the Labcaches again – enjoy log:

You find the labcaches here – they can be loggend until the 29th May 23:59!

Das Orga-Team zieht Bilanz

Nun, da das Wochenende des ersten Mega-Events in Thüringen vorbei ist und wir alle wieder unseren normalen Tätigkeiten nachgehen müssen, wollen wir, das Orga-Team „Erfurter Puffbohnen“, die letzten Tage einmal Revue passieren lassen.

Viele Monate verbrachten wir mit der Planung und Vorbereitung auf das Event. Es sollte etwas Besonderes werden, immerhin sollte es das erste Event dieser Größenordnung in Thüringen werden. Wir gingen durch Höhen und Tiefen und mussten eine jede Menge Hürden überwinden bis wir endlich das Ergebnis bestaunen konnten. Während dieser Zeit wurden wir von zahlreichen liebevollen Menschen unterstützt, die wie wir dieses Ereignis unvergesslich machen wollten. Leider gab es jedoch auch diejenigen, die nicht mit uns sondern gegen uns agierten. Diese Gegenspieler spornten uns jedoch nur noch mehr an etwas Großartiges zu vollbringen.
All denjenigen, die uns während der gesamten Zeit vor und während des 1.Mega-Events in Thüringen unterstützt, getröstet und gut zugeredet haben, gilt unser größter Dank – ohne euch wäre dieses Event nicht machbar gewesen.

Als nun endlich der 21. Mai 2016 erreicht war, freuten wir uns, dass die Planung bisher ohne größere Probleme über die Bühne ging. Bereits 8:30Uhr standen die ersten Event-Hungrigen vor den Toren des egaparks und warteten. Kurz vor 9.30Uhr (Beginn des Check-ins) waren wir doch wirklich überzeugt, dass jetzt nicht mehr schiefgehen kann. Gegen 9:45 passierte genau das, womit wir nicht gerechnet hatten und wofür am Ende niemand etwas kann: die Technik versagte ihren Dienst. Supergau! Die Wartenden wurden ungeduldig – verständlich. Auch der Notfallplan half nur bedingt die Masse an Eventbesuchern schnell auf das Gelände zu bekommen, immerhin starteten bald die ersten Vorträge und Führungen. Nun half nur noch eines: Tore auf und alle rein – die Bestellungen konnten auch noch später abgeholt werden.  Diese Entscheidung ermöglichte es, dass etwa 10:45Uhr alle wartenden ohne Probleme das Eventgelände betreten konnten.
Die Kritik über die Wartezeit am Einlass ist berechtigt und für dieses Missgeschick möchten wir uns bei allen höflichst entschuldigen – überspitzte Logeinträge in denen von 2 Stunden Wartezeit die Rede ist, sind jedoch schlichtweg gelogen und enttäuschen uns sehr.
Gegen 11Uhr funktionierte der Check-in über die mobilen Endgeräte im Notfall-Modus reibungslos, sodass alle Vorbestellungen ausgegeben werden konnten.

Die Planung, Vorbereitung und Durchführung erfolgte durchweg in privater Hand – allein von Geocachern für Geocacher ohne Beteiligung einer Eventagentur oder anderen Firma wurde dieses Event organisiert.  Die Herausforderung bestand natürlich wie bei allen anderen Veranstaltungen dieser Art darin kostendeckend zu arbeiten. Die Location, die Coins, die T-Shirts, die Technik und vieles mehr, all das musste bezahlt werden. Somit ergaben sich nach ersten Kalkulationen die genannten Vorverkaufspreise, die natürlich über dem normalen Eintrittspreis des egaparks lagen. So war es z.B. möglich die Verpflegung unter dem Durchschnitt der meisten MEGAs/GIGAs den Besuchern anzubieten und auch Film, Vorträge und Workshops kostenfrei besuchen zu können.

Gespannt haben wir die ersten Logeinträge gelesen und freuen uns über das mehr als positive Feedback der meisten Eventbesucher. Wie bei jeder Veranstaltung kann man es natürlich nie allen recht machen und der ein oder andere regt sich vielleicht auch zu Recht auf. Wofür die Organisation dieses Events mal so rein gar nichts kann, sind verschwundene bzw. nicht auffindbare Geocaches, volle Logbücher oder Fehlplanungen von Geocachingtouren.

Durch viele persönliche Gespräche während und nach dem Event wurde uns die überwiegend positive Resonanz widergespiegelt und wir freuen uns umso mehr, dass viele von euch den egapark und die Stadt Erfurt, welche beide eine Menge zu bieten haben, so zahlreich erkundeten.

Auch wenn wir uns persönlich schon bei vielen für die Hilfe und Unterstützung bedankt haben, gelten unsere abschließenden Worte ein paar ganz besonderen Personen, welche nicht in der Danksagung im Programmheft stehen:

Peter, Harald, Steffi, Hans, Renate, Steffen, Marion, Mario und Bettina – ihr wisst wofür und für „die letzten ihrer Art“ 😉

Lars und Felix – für´s aufpassen und den ganzen Tag zur Verfügung stehen :)

Rainer – für´s schnell mal dahin und dorthin fahren, um die Orga zu entlasten :)

DSCF4669

FAQ

Wichtige Fragen können wir hoffentlich hier klären. Wenn nicht, dann schreibt uns eine Email an info@eventimgruenen.de :)

Kann ich vor Ort noch ein Ticket kaufen?
Ja, es wird eine Tageskasse geben, an welcher ihre auch Einlassticket kaufen könnt.
Das Ticket für Erwachsene kostet 14,-€, das Ticket für Kinder ab 7 Jahren 8,-€.
Der Check-in öffnet 9.30Uhr.

Was muss ich zum Check-in mitbringen?
Du brauchst für den Check-in dein Abholticket. Das Abholticket müsst ihr auf ticket.trcoding.net herunterzuladen und papierhaft zum Eventtag mitzubringen!
Nur bei Ticketvorlage erhaltet ihr eure Einlassbändchen und weitere bestellte Ware.
(Das Abholticket kann erst nach erfolgtem Zahlungseingang heruntergeladen werden!
Denkt daher bitte daran rechtzeitig eure Bestellung zu bezahlen, um das Abholticket downloaden zu können. Bei Fragen zur Bestellung oder zum Abholticket schreibt eine Email an info@eventimgruenen.de.)

Ich hab eine Führung/Rundgang gebucht, was muss ich vorzeigen?
Die Touristeninformation Erfurt unterstützt uns bei den Führungen. Sie bekommen eine Teilnehmerliste von uns, sodass ihr nichts zusätzlich vorlegen oder mitbringen müsst.

Wo und wann ist der Treffpunkt für meine Führung/Rundgang?
Bitte seid ca. 15 min bevor die Führung/Rundgang beginnt jeweils am angegebenen Treffpunkt.

Treffpunkt für die Führungen & Rundgänge
– Führung Petersberg
– Stadtrundgang
– Alte Synagoge
– Stadtführung bei Nacht (romantischer Abendspaziergang)
ist die Touristeninformation Erfurt, Benediktspatz 1, 99084 Erfurt (N50° 58.708 E11° 01.786)

Treffpunkt für die Stadtrundfahrt mit der historischen Straßenbahn ist die Straßenbahnhaltestelle „egapark“ (N50° 57.895 E10° 59.866)

Treffpunkt für die Führung im Landesfunkhaus MDR/KIKA ist die Rezeption des Landesfunkhauses, Gothaer Str. 38, 99094 Erfurt (Gebäude mit dem KIKA-Logo) (N50° 57.763 E10° 59.717)

Treffpunkt für die Führung in der Volkssternwarte ist direkt an der Sternwarte im egapark
(50° 58.047 E011° 00.377) Bitte denkt an die 1,-€ Kosten für die Führung.

Wo kann ich parken?
Die Parkplätze entnehmt ihr bitte den Wegpunkten im Listing GC5EF16.

Wo finde ich die Labcaches?
Unsere Labcaches findet ihr hier oder direkt auf https://labs.geocaching.com/Adventures/Details/53fad7db-a470-43d8-b5bc-b7bc0240ba74 (die GPX kann dort direkt heruntergeladen werden! Hier)
Diese sind am 21.5. ab 8Uhr verfügbar!

Wie komme ich zum Eventgelände (egapark)?
Ihr erreicht das Eventgelände entweder mit dem Auto oder der Straßenbahn.
Im Listing GC5EF16 findet ihr unter den Wegpunkten/Waypoints alle wichtigen Daten zu Straßenbahnlinien und Parkplätzen.

Vorsicht in Erfurt vor Blitzern
Hier eine GPX, die euch vor teuren Passfoto warnt 😉
(Die GPX ist in Google Drive gespeichert.)

*Änderungen vorbehalten*

Treffpunkte für Führungen & Rundgänge

Treffpunkt für die Führungen & Rundgänge
– Führung Petersberg
– Stadtrundgang
– Alte Synagoge
– Stadtführung bei Nacht (romantischer Abendspaziergang)
ist die Touristeninformation Erfurt, Benediktspatz 1, 99084 Erfurt (N50° 58.708 E11° 01.786)

Treffpunkt für die Stadtrundfahrt mit der historischen Straßenbahn ist die Straßenbahnhaltestelle „egapark“ (N50° 57.895 E10° 59.866)

Treffpunkt für die Führung im Landesfunkhaus MDR/KIKA ist die Rezeption des Landesfunkhauses, Gothaer Str. 38, 99094 Erfurt (Gebäude mit dem KIKA-Logo) (N50° 57.763 E10° 59.717)

Treffpunkt für die Führung in der Volkssternwarte ist direkt an der Sternwarte im egapark
(50° 58.047 E011° 00.377) Bitte denkt an die 1,-€ Kosten für die Führung.

__________________________________________________________________

English:

The meeting point for

– guide Petersberg
– city Tour
– old Synagogue
– guided tour at night (romantic evening walk)
ist he Tourist Information Erfurt, Benediktspatz 1, 99084 Erfurt (N50° 58.708 E11° 01.786)

Meeting place for the city tour with the historical tram is the tram stop „egapark“ (N50 ° 57,895 E10 ° 59 866)

Meeting place for the guide at Landesfunkhaus MDR / KIKA is the reception of the Landesfunkhaus, Gothaer Str. 38, 99094 Erfurt (building with KIKA logo) (N50 ° 57,763 E10 ° 59 717)

Meeting place for the guide at the observatory is directly at the observatory in the egapark (50 ° 58,047 E011 ° 00,377) Please think of the 1, – € cost of the guide.

Neuer GPS-Referenzpunkt im Erfurter egapark

Landesamt für Vermessung und Geoinformation: Neuer GPS-Referenzpunkt im Erfurter egapark

Anlässlich der 1. Geocaching-Veranstaltung im egapark und in Erfurt am 21. Mai 2016 wird im Vorfeld auf dem ega-Gelände am Buchenwaldblick ein Referenzpunkt gesetzt, der von Ministerin Keller, Präsident Köhler und der ega-Geschäftsführerin Weiß eingeweiht werden soll.

GSP-Empfänger bieten in heutiger Zeit eine anschauliche, schnelle und einfache Möglichkeit, die eigene Position auf der Erdoberfläche zu bestimmen. Im Privatgebrauch nutzt man GPS-Empfänger vorzugsweise zur Fahrzeugnavigation, beim Wandern oder Radfahren. Aber auch die Positionierung von Fotos und die weltweite Schatzsuche (Geocaching) erfreuen sich zunehmender Bedeutung. In einigen Situationen scheint es jedoch, als ob man mit dem GPS-Empfänger »neben der Spur« steht und man stellt sich die Frage: »Wie genau arbeitet mein GPS-Empfänger eigentlich?«

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation möchte Ihnen bei der Beantwortung dieser Frage helfen. Der neue Referenzpunkt wurde unter Verwendung des Satellitenpositionierungsdienstes der deutschen Landesvermessung  SAPOS® mit zentimetergenauen Koordinaten bestimmt.  Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf unserer Internetpräsentation: www.thueringen.de/vermessung.

Von dort gelangen Sie auch zum Thüringen-Viewer „Geoproxy“ mit topografischen Karten vom Freistaat und darüber hinaus. Sie können sich dort entzerrte Luftbilder, sogenannte Orthophotos, vom Freistaat Thüringen kostenfrei anzuschauen. Mit der Verabschiedung des Landesprogramms „Offene Geodaten“ im Februar 2016 begannen die technischen Vorarbeiten zum automatischen Download. Ab 2017 werden nach und nach auch Geobasisdaten der Landesvermessung kostenfrei zum Download angeboten. Mehr Informationen dazu finden Sie unter: http://www.geoportal-th.de/Landesprogramm_oGD_V1_0.pdf                

Besuchen Sie uns am 21. Mai 2016 auf der ega am Stand in Halle 2. Dort zeigen wir Ihnen die Hauptfunktionen des Geoproxy.

Von 11-16 Uhr werden wir Ihnen auch demonstrieren, wie moderne Messtechnik funktioniert.

Außerdem markieren wir um 13 Uhr den 11. Median östlicher Länge von Greenwich, der quer über das ega-Gelände verläuft.  Treffpunkt: 13 Uhr Halle 2

Bei uns erhalten Sie auch einen Flyer mit den Koordinaten des neuen Referenzpunktes. Das Foto zeigt den Referenzpunkt in Blankenstein.

Viel Spaß beim Geocachen!

Artikel: Landesamt für Vermessung und Geoinformation

SONY DSC

Bildquelle: Landesamt für Vermessung und Geoinformation

 

GCTransAlps

GCTransAlps – Ain’t No Mountain High Enough

Zu einer Zeit als noch die Dinosaurier die Welt beherrschten, schuf die gewaltige Kraft der Natur vor Millionen von Jahren die raue, aber auch zugleich wunderschöne Ödnis der Alpen: Raue und schroffe Gipfel, kristallklares Gletscherwasser das durch Täler fließt und Berghütten, die jedem Wanderer ein Dach über den Kopf bieten. Genau der richtige Ort um das Abenteuer zu suchen. Im Juni 2015 brachen die drei Geocacher Alexander Monsky, Tim Krüger und Benjamin Gorentschitz zu einem sehr extremen Abenteuer auf. Mit ihrer GCTransAlps-Tour wollten sie genau wie Hannibal mit seinen Elefanten die Alpen überqueren. Zu Fuß. Da aber so schnell keine passenden Elefanten aufgetrieben werden konnten, die sie mühelos in einem 35 Liter Rucksack hätten verstauen können, packten sie ihre GPS-Geräte ein. Geocaching unter extremen Bedingungen. Auf einer Wegstrecke von 120 Kilometern von Oberstdorf bis nach Meran in Italien, führte sie ihr Weg in 7 Etappen über 10.000 Höhenmeter. Schnee, Eis und das schroffe Gestein der Berge konnte die drei Abenteurer nicht stoppen. Ihr Film „GCTransAlps – Ain’t No Mountain High Enough“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch die wunderschöne, aber auch unerbittliche Landschaft der Alpen.

Continue reading

Grünes Event in Erfurt 2016

Im Spätherbst 2014 beschloss eine kleine verschworene Interessengemeinschaft ein besonders großes Event in Thüringen zu planen.

Erfurt als Veranstaltungsort war allen klar, aber wo kann man so ein Event durchführen?

Hier kristallisierte sich ziemlich schnell das Prachtstück Thüringer Gärtnerkunst: „die ega“ heraus. Hier ist es nicht nur möglich, das Motto eines Thüringer Events, das „Grüne Herz“ in allen Facetten zu beleuchten, hier ist man auch mitten drin in der Landeshauptstadt und kann auf Kompetenz bei der Durchführung einer solchen Veranstaltung vertrauen. Wir haben in Erfurt die besten Voraussetzungen für die Durchführung eines Events gefunden, die Zusammenarbeit mit der Stadt, dem Forst, dem Eventmanagement der ega laufen sehr gut an. Continue reading